· 

Gemeinschaft

Als Mensch der in einer Gesellschaft lebt, als Vater, der als Vorbild für seine Kinder leben will und der als Familienunternehmer eine Firma führt,

trage ich Verantwortung.

Wir haben alle eine Gesellschaftliche Mitverantwortung. Wenn wir Sachverhalte nicht verstehen oder nachvollziehen können

dann haben wir die Möglichkeit uns über bestimmte Themen Wissen anzueignen, heute in der digitalen Welt einfacher als je zuvor. Somit können wir uns unsere eigene Meinung bilden. Wir können mit anderen darüber sprechen bzw. uns austauschen. Das kann Reibung erzeugen, aber genau daran wachsen wir alle.

Einseitigkeit war und ist nicht gesund, denn sie ist nicht natürlich. Es ist immer nur die Hälfte von allem.

Stichwort Polarität: nichts ist wahr ohne sein Gegenpol! Die Münze hat immer zwei Seiten. Schwarz und Weiss. YIN und YANG-Gegensätze die sich anziehen.

Der Mensch wächst immer an seiner Herausforderung und wenn er nicht mehr weiter weiß, lernt er sich selbst erst wirklich kennen.

In diesem Moment können wir in uns hineinhören, und dann ist da etwas was uns auf unsere Fragen auf einmal Antworten gibt, es ist

unsere innere Stimme, auf die wir vertrauen können.

 

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk, der rationale Verstand ein treuer Diener.

Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat." (Albert Einstein)

 

Ich möchte in einem Land leben in dem Einseitigkeit ein Fremdwort ist und ich möchte umgeben sein von bewussten, selbstverantwortlichen und zu sich stehenden Menschen.

Wir leben in einer Gesellschaft aber noch lange nicht in einer Gemeinschaft.

 

Frank Tiemann